2:9-Niederlage gegen den Tabellenzweiten Schopfheim-Fahrnau 1

natürlich kann man sich nichts dafür kaufen, wenn der Gegner bescheinigt, dass wir mehr als gut mitgehalten haben und einige Spiele ganz schön auf der Kippe standen. Trotzdem war es schön zu sehen, dass wir gegen den Tabellenzweiten nicht „untergegangen“ sind und alle gekämpft haben. Aber wie so oft, hatte der Gegner in der entscheidenden Phase das bessere Ende auf seiner Seite. So hatte Dietmar seine 10.7-Führung im dritten Satz nicht nutzen können und am Ende den vierten Satz 12:10 und den fünften Satz 11:9 verloren. Auch Lothar reichte eine 2:1-Fürhrung gegen Jens Kraus nicht, um Überraschung des Tages perfekt zu machen. Joachim machte seine Sache gegen Uwe Brutschin besser und beendete das Spiel im vierten Satz mit 11:9 zu seinen Gunsten. Helmut spielte gegen Uli Brutschin auf Augenhöhe. Leider verhinderte eine 13:11-Niederlage im vierten Satz das Erreichen des Entscheidungssatzes. Am kommenden Wochenende stehen nun zwei richtungsweisende Spiele an. Wenn wir da noch etwas besser und konzentrierter spielen, können wir bei etwas mehr Glück, vielleicht noch das ein oder andere Pünktchen einfahren. Hoffen wir´s mal.