Landesliga: Hartes Brot

Zwei  strenge Auswärtsaufgaben hatte Laufenburg I am Wochenende  als Liganeuling zu bewältigen . Beim Tabellenführer  Kenzingen am Samstagabend  mit  Verbands- und Badenliga erprobten  Akteuren  rechnete man sich keine großen Chancen aus. Und so musste man denn auch  mit 9:3 für die Platzherren die Segel streichen. Lediglich  Bürgin/Köhler im Doppel sowie Bürgin und Müller im Einzel  konnten für die Laufenburger  punkten.

Am Sonntagmorgen  ging man mit größerem Optimismus  ans Werk.  Und die Chancen  waren auch greifbar, doch 6 Spiele endeten im 5. Satz und in 5 Fällen gingen die Punkte  äusserst  knapp  an die Nollinger.  Trotz allem Pech  konnte  man noch  eine 7:8-Führung vorlegen, doch   das  Schlussdoppel  ging  im 5. Satz mit 11:8 auch wieder  an die  Platzherren, die  damit nach geschlagenen 4 Stunden  zu einem  überaus glücklichen  8:8-Unentschieden kamen.  Die Laufenburger  Punkte erspielten  Bürgin/Köhler und Alajbegovic/Müller im Doppel sowie  Bürgin (2), Köhler, Müller (2) und Weierstall im Einzel.

Laufenburg II hatte den TTC  Klettgau zu Gast  und kam zu einem 9:3 und konnte damit als Neuling in  der Bezirksklasse seine Position im vorderen Tabellenbereich  stärken. Bächle/Fritsch und Gampp/Malzacher im Doppel  sowie Bächle, Groten (2), Usinger (2), Fritsch und Malzacher im Einzel  sorgten  für einen  sicheren  Sieg.

Sieglos blieb der erste Saisoneinsatz von Laufenburg IV beim SV Rickenbach . Bei der 8:5-Niederlage konnten lediglich  Kutzsche (3), Scheibengruber und Bächle punkten.

Vorschau

Samstag, 17.10.:  13,30 Uhr Jugend gegen Bad Säckingen, 14 Uhr Schüler 1 gegen Schopfheim,         18 Uhr Laufenburg II gegen Nollingen,   Laufenburg IV gegen Schwörstadt, Rappensteinhalle

Si.Mal.